Agentur für osteuropäische und deutsche Schauspieler/innen

Olgierd Lukaszewicz (neu!)

Biografie: 
Olgierd Łukaszewicz, geboren 1946 in Polen ist einer der bekanntesten und geschätzten Schauspieler seines Landes. Seit den späten 60er Jahren entwickelte er sich zu einem der international am meisten gefragten Schauspieler seines Heimatlandes. Er spielte zahlreiche Hauptrollen in Filmerfolgen von Regisseuren, wie Kutz, Wajda, Borowczyk, Kieslowski, Agnieszka Holland und Machulski.  Bis zum heutigen Tage hat er in über 100 Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt.
Für die Rolle in "General Nil" (2009) wurde er als beste Schauspieler auf dem Tiburon (USA) International Film Festival ausgezeichnet.
Auch in deutschsprachigen Produktionen war Olgierd zu sehen, so spielte er 1990 an der Seite von Sunnyi Melles in "Mit den Clowns kamen die Tränen",
1993 mit Christoph Walz in "König der letzten Tage", 2013 folgte "Lauf Junge Lauf". Er lebte sieben Jahre in Deutschland,
spielte Theater, u.a war er zwei Jahre ein festes Ensemble Mitglied am Schauspielhaus Bonn.
Olgierd Łukaszewicz erhielt seine Schauspielausbildung an der Staatlichen Schauspielschule PWST in Krakau und legte sein Diplom 1968 ab. 1969 debütierte er am Theater in Krakau und wechselte 1970 nach Warschau, wo er seitdem an unterschiedlichen Theatern engagiert wurde.Seit 2003 gehört er zum Ensemble des Warschauer Teatr Polski. Als Rezitator war er 1974 an dem Album Meditation / Medytacje von Helmut Nadoslski beteiligt.
2008 wurde ihm vom Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Warschau das Bundesverdienstkreuz überreicht, da er mit seinen Auftritten in Deutschland dem deutschen Publikum die polnische Bühnenkunst und Sprache auf vielseitige Weise näher gebracht habe. Er ist Vorsitzender des polnischen Verbandes ZASP- Stowarzyszenie Polskich Artystow Teatru, Filmu, Radia i Telewizji. (International Federation of Actors).
Er lebt in Warschau, spricht perfekt Deutsch.