Agentur für osteuropäische und deutsche Schauspieler/innen

Rostyslav Bome

Muttersprache: Ukrainisch
Wohnsitz: Köln

Biographie:
Rostyslav wurde 1984 in Lemberg (Ukraine) geboren. Im Alter von 16 Jahren kam er mit seiner Mutter nach Deutschland. Nach dem Abitur studierte Rostyslav zunächst zwei Semester Jura, bevor er 2007 mit seinem Schauspielstudium an der Theaterakademie Köln begann, die er 2011 abschoss.
Seine Heimat Ukraine liegt Rostyslav am Herzen, er begleitete mit seinem Song „Revolution Ukraine“ Vitali Klitschko auf einer landesweiten Tour während dessen Parlamentswahlkampfs.
2013, dem zweiten Tag der Proteste, reiste er nach Kiew, um die Menschen auf dem Maidan zu unterstützen. Sein Song, die neue Version von „Revolution Ukraine“ wurde zu „Hymne der Revolution“. Rostyslav wurde in dieser Zeit zu einer der meistgehörten Stimmen auf dem Maidan und geriet dadurch selbst ins Visier der Staatsmacht. Noch während der Maidan-Proteste gründete sich in Köln auf Rostyslavs Initiative hin, die United World Organisation e.V., eine internationale Non-Profit-Hilfsorganisation und Friedensorgan mit Erfahrung in der Arbeit mit Kindern durch Kunst und Musik. Mit seiner Organisation unterstützt Rostyslav Kinder in seiner Heimat und in aller Welt. Er besuchte in den letzten Jahren unter anderem alle Jugendgefängnisse in der Ukraine sowie Schulen und Kinderheime im Kriegsgebiet im Osten des Landes.
Sein TV Debüt gab er bei Tom Tykwer, „Babylon Berlin“. Es folgte die Rolle des Ivan der Schreckliche in „Superbauten-Der Kreml“, Mike in Kids run“- Kinofilm von Barbara Otto, Kölner Tatort „Tiefer Sturz“. Gerade dreht er in Wiesbaden in „Der Staatsanwalt“.